II. Herren mit gutem Saisonstart

Die neu gegründete Zweite Herren (9er Mannschaft) startete nach sechswöchiger Vorbereitung mit einem Heimspiel gegen die Zweitvertretung des TSV Ueffeln in die Saison 2018/2019.

SV-Hesepe-Sögeln II – TSV Ueffeln II 1:1

Thies – Belinger, Bartel, Ost, A. Hausfeld – Stenzel, Dettmer, Wander – Böttcher

Bank: Grunwald, Lettau, Ponert

Schon hier war zu sehen, daß es gelungen war, innerhalb kürzester Zeit eine schlagkräftige Mannschaft zu Formen, die in der 3. Kreisklasse Mitte eine vernünftige Saison abliefern kann. Den Rückstand durch einen haltbaren 20m Schuss glich Daniel Dettmer mit einem sehenswerten Heber in der 66. Minute wieder aus. Trotz guter Torchancen blieb es bei dem gerechten Unentschieden.

SV-Hesepe-Sögeln II – SC Haaren I 2:1

Thies – Bartel, Danlowski, A. Hausfeld – Grunwald, M. Knäblein, Stenzel, Wander, Lettau – Pantelakos, Böttcher

Bank: Minning, Busch

Im nächsten Heimspiel erwarteten wir zu Hause die Erste Mannschaft des Haarener SC. Auch hier gerieten wir nach einer Fehlerkette in der Abwehr früh mit 0:1 in Rückstand. Diesen wandelte Kai Lettau noch vor der Pause in eine 2:1 Führung um. In der zweiten Halbzeit erspielte sich die Truppe zahlreiche Torchancen, die aber ungenutzt blieben. Somit war der erste Saisonsieg in trockenen Tüchern.

SC Achmer III – SV-Hesepe-Sögeln II 3:1

Thies – Belinger, Bockgrawe, A. Hausfeld – Grunwald, Dettmer, Ponert, Tüting, Stenzel – Hagedorn, Pantelakos

Bank: Danlowski, E. Hinrichs

Im ersten Auswärtsspiel der Saison traten wir ersatzgeschwächt in Achmer gegen die Drittvertretung des SC an. Gleich in der ersten Minute gerieten wir wie gewohnt durch ein sehenswertes Eigentor in Rückstand. In der 30. Minute kamen wir durch Hagedorn nach einem feinen langen Zuspiel von Rudi Bockgrawe zum Ausgleich. „Hagi" nahm das Leder an der rechten Strafraumecke mit der Innenseite volley und legte das Runde ins linke obere Toreck. TRAUMTOR !!! Leider kassierten wir vor der Pause den 1:2 Rückstand durch einen Elfmeter der Kategorie „sehr fragwürdig!!!". In der zweiten Halbzeit erwachte die Mannschaft nach entsprechender Halbzeitbesprechung. Leider blieben zahlreiche gute Torchancen ungenutzt und so konnte der SC kurz vor Schluss einen der zahlreichen Konter zum 1:3 Endstand aus Heseper Sicht einnetzen.

SV-Hesepe-Sögeln II – Eintracht Rulle IV 3:1

Thies – Belinger, Bartel, A. Hausfeld – Wander, Dettmer, Grunwald, Stenzel, Ponert – Böttcher, Hagedorn

Bank: Danlowski, Ost, E. Hinrichs, Pantelakos

An einem schönen Dienstagabend empfingen wir die Vierte von Eintracht Rulle. Diese Mannschaft gehört mit TSV Wallenhorst III sicherlich zu den Favoriten in der Klasse. An diesem Abend aber zeigte sich die Klasse der Mannschaft, wenn sie mit „kompletter Kapelle" antritt. Den 0:1-Rückstand in der fünften Minute durch Rulles Toptorjäger Ruppel nach missglücktem Rückspiel braucht nicht weiter erwähnt werden. Den Umgang dieser Truppe mit Rückständen allerdings schon. Noch vor der Pause glich Daniel Dettmer aus. Nach einer schönen Flanke von Sandro Böttcher greift der Torwart am Ball vorbei, wo dann Daniel Dettmer im Hintergrund abstaubt. Kurz nach der Pause die schönste Kombination des Abends. Hier der O-Ton des Livetickers: „Unfassbar geiles Tor. Hagedorn schickt Sandro Böttcher auf die Reise, er schaut in die Mitte, schlenzt eine Flanke in den Rückraum, wo Detti (Daniel Dettmer) das Leder volles Mett per Volley reinhämmert.

So kann man es ganz gut beschreiben. Genauso wie das entscheidende 3:1 durch Hagemeister.

„ ... und der zweite Fehler vom Torwart aus Rulle. Der Abwehrspieler spielt den Ball zurück auf den Torwart, er verstolpert den Ball (hätte den einfach wegschießen müssen) und Hagemeister ist zu schnell für die Welt, so dass der Torwart keine Chance mehr hat, den Ball wegzubolzen. Blöder Fehler von Rulle. Das war wohl die Entscheidung.

Unterm Strich ein absoluter verdienter Sieg, da wir an diesem Abend die bessere von zwei sehr guten Mannschaften waren.

SV-Hesepe-Sögeln II – SuS Vehrte III 3:1

Thies – Belinger, A. Hausfeld, Ost, Bartel – Dettmer, Wander, Grunwald, Stenzel – Böttcher, Hagedorn

Bank: M. Knäblein, Ponert, Lettau, Pantelakos

Dem 3:1 Arbeitsheimsieg am letzten Samstag gegen Vehrte III ließ die Mannschaft einen krachenden Mannschaftsabend mit Fans und besseren Hälften im Clubhaus folgen. Auch hier zeigte die Mannschaft in beeindruckender Weise, zu welch guter Einheit Sie in der kurzen Zeit geworden ist. Die Mischung aus Jung und Alt inkl. der Freude daran Zeit zusammen zu verbringen und guten Fußball zu spielen, ist der Truppe durchweg anzumerken.

Unterm Strich waren die Mühen in der Sommerpause, diese Mannschaft zum Leben zu erwecken genau richtig und werden dem Verein und der Ersten Herren zu Gute kommen.

Nach 5 Spielen ist zu erwarten, daß die Mannschaft die Möglichkeit haben wird mit Mannschaften wie Wallenhorst, Rulle, Bissendorf, Schledehausen und Bramsche um eine vordere Platzierung zu spielen.

Holger Thies

 

Kategorie: 
FußballII. Herren