Fahrradtour am Sonntag, den 15. April 2018

An der Mühle in Wallen

ausgesucht nach Absprache mit den Radlern und betreut von Meinhard und Christel Bläsing

Unsere Radtour drohte wegen Dauerregens ins Wasser zu fallen, denn der Start war für 10.00 Uhr vorgesehen. Zum Glück hatte Manfred Kasan die Idee, erst einzukehren und im Anschluss die Radtour durchzuführen, denn für nachmittags war besseres Wetter angesagt worden. Den Mitgliedern der Wanderabteilung wurde freigestellt, wie sie das Lokal in Ueffeln erreichen, per Rad oder mit dem Auto, denn nicht jeder hatte sich den ganzen Sonntag frei gehalten. Nach dem Mittagessen radelten 9 der 12 Teilnehmer weiter nach Alfhausen und dann nach Wallen, wo an der Mühle der Garten und der Wald von hunderten Osterglocken gelb erstrahlten und die neue Bank zum Verweilen einlud. Wir überquerten die B 68 und radelten auf der Straße „Am Mühlenbach" bei strahlendem Sonnenschein nach Heeke. Auf dem Weg dorthin ließen wir wieder einmal 5 Rehen den Vortritt, die auf dem Weg zum Alfhausener Industriegebiet waren. In Heeke bogen wir nach links und gleich wieder nach rechts ab und fuhren auf der Straße gleichen Namens nach Heeke-Hadern. An der Schutzhütte vorbei kamen wir zur Hase, wo es an der Sohlenschwelle bei Hüdepohl noch eine Rast gab. Dann radelte die Gruppe auf direktem Wege durch Rieste und weiter auf dem Riester Damm nach Hesepe, wo wir ohne Panne nach 37 km und insgesamt 3,5 Stunden Radeln ankamen.

Christel Bläsing

Kategorie: 
Wandern