Jahreshauptversammlung des SV Hesepe/Sögeln

von links nach rechts: Ernst-August Brell, Christel Biernot, Norbert Strothmann, Herbert Reddehase, Jürgen Kiese, Thomas Beutler, Gabriele Knölker, Jürgen Kühlers, Gisela Dallmann, Jürgen Rohmann, Reinhard Grade, Horst Sievert // Foto: Holger Schulte (Bramscher Nachrichten)

46 Vereinsmitglieder konnte der 1. Vorsitzende Jürgen Kühlers am 9. März im Vereinslokal Bischof-Reddehase begrüßen. In den folgenden zwei Stunden entwickelte sich eine lebendige Versammlung, in deren Verlauf es auch kritische aber konstruktive und sachliche Wortmeldungen gab, die insgesamt jedoch geprägt war von einer guten Grundstimmung im Verein.

Mit 620 Vereinsmitgliedern lag der Mitgliederbestand leicht unter dem des Vorjahres (643 Mitglieder). Beim Rückblick auf das Jahr 2017 bedankte sich der 1. Vorsitzende insbesondere bei den Helfern der im letzten Jahr zu organisierenden Veranstaltungen (Osterfeuer, Jugendsportwoche, 90-Jahr-Feier). Dabei zog Jürgen Kühlers, insbesondere im Hinblick auf die in Hesepe durchgeführte Verleihung der Bramscher Rose und des Kreiswandertages ein positives Fazit.

Natürlich ging Kühlers auch auf das für Verein und Vorstand schmerzhafte Abmelden der 1. Fußball-Herrenmannschaft ein und erläuterte der Versammlung noch einmal die Beweggründe dafür.

Verständlicherweise gab es hierzu eine längere Diskussion, die jedoch weitgehend von Verständnis für die Entscheidung geprägt war und vielmehr Fragen nach der zukünftigen Entwicklung der Abteilung aufwarf. Kühlers versicherte, dass in den nächsten Wochen und Monaten seitens des Vorstandes alles dafür getan werde, die Fußballabteilung neu aufzustellen und langfristig wieder positiv zu entwickeln. Hierbei sei der Vorstand jedoch auch auf die Unterstützung der Vereinsmitglieder angewiesen, für die Jürgen Kühlers und Thomas Derks eindringlich warben.

Bei den Berichten aus den Abteilungen gab es viel Positives. Im Bereich Breiten- und Gesundheitssport konnte Nadine Sharp von zwei neuen Sportangeboten berichten (siehe separater Bericht) und in der Tischtennisabteilung kämpfen beide Herrenmannschaften nach ihren jeweiligen Aufstiegen erneut um den Aufstieg in die 1. Bezirksklasse bzw. 1. Kreisklasse.

Thomas Derks berichtete anschließend von soliden Vereinsfinanzen, worauf der Vorstand auf Vorschlag der Kassenprüfer einstimmig entlastet wurde. Zum neuen Kassenprüfer neben Hans-Gerd Fänger wurde Harald Schulz gewählt.

Es folgte eine längere Diskussion über die Aufnahme des TC Hesepe/Sögeln bzw. deren Mitglieder im Verein. Hierzu wurde mit 44 Ja-Stimmen und 2 Enthaltungen eine neue Abteilung Tennis im Verein gegründet. Auch hierüber werden wir separat berichten.

Die Versammlung schloss nach einem Hinweis auf den 19. August 2018, an dem der Verein einen Tag des Sportes in Hesepe und Sögeln ausrichten wird (Bericht folgt), mit den Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft.

Geehrt wurden:

70 Jahre: Ernst-August Brell

60 Jahre: Heiner Fänger, Jürgen Kiese, Herbert Reddehase

50 Jahre: Reinhard Grade, Rainer Columbus, Norbert Strothmann, Jürgen Rohmann, Christel Biernot

25 Jahre: Gabriele Knölker, Gisela Dallmann, Sabine Mausolf, Andrea Becker, Horst Wieting, Nina Müller, Matthias Fänger

Kategorie: 
Vereinsnews