Wanderung in der Barlage am 11.03.2018

ausgesucht und betreut von Irene Pahlmann und Herta Lange

In Fahrgemeinschaften steuerten die 10 Teilnehmer(innen) die Weltkugel in Hollage gegenüber der Kirche an, den Ausgangspunkt des Rundwanderweges Nr. 2. Durch das Industriegebiet nördlich von Hollage kam die Heseper Wandergruppe mit zwei Gästen aus Bramsche und Ueffeln in offenes Gelände. Dort wurde einer Gruppe von fünf Rehen der Vortritt gelassen, weil diese es eiliger hatten als wir. Danach gingen wir durch ein Waldstück, in dem Manfred Kasan unbedingt prüfen musste, wie fest ein halber toter Baum noch in der restlichen Krone hing. Im Anschluss überquerte die Wandergruppe den Zweigkanal und erreichte schließlich über den von Waldarbeitern sehr aufgefahrenen Weg Nr. 2 die Straße „In der Barlage". Hier wurden ein paar dicke Baumstämme für eine kurze Rast genutzt. Wir bogen links ab, also nach Süden und folgten der Straße ein kurzes Stück, bogen dann nach rechts ab und kamen zum Modellflugplatz. Von dort ging es weiter auf einem wunderschönen, schmalen und tiefer gelegenen Weg weiter, der beidseitig begrenzt war von aufgeschichteten Bruchsteinen und mächtigen Buchen. Die Wanderer umrundeten so das Gehöft „Barlage", das von einem Wäldchen aus Ilex und einem Bach umrahmt wird. Wieder auf „In der Barlage" angekommen wandten wir uns nach rechts und überquerten wieder den Zweigkanal. Nach 3 Stunden und 10km erreichten wir bei guten Wetterbedingungen wieder unseren Ausgangspunkt.

Christel Bläsing

Kategorie: 
Wandern